NumisBids
Your Portal for Coin Auctions
  
Leipziger Münzhandlung Heidrun Höhn
Auction 87  26-27 May 2017
View prices realized

Lot 1032

     Find similar lots
Estimate: 15000 EUR
Price realized: 15000 EUR

Email Print
Kaiserzeit
Maiorianus 457-461 Solidus 457/461, Arles Mixed Rome/Ravenna styles. Brustbild mit Helm, Juwelendiadem und Speer nach rechts, DN IVILIVS MAIORIANVS PF AVG / Kaiser Maiorianus steht zwischen den Buchstaben A und R von vorn, ein Langkreuz haltend, den Fuß auf eine menschenköpfige Schlange gesetzt, VICTORIA AVGGG, COMOB RIC 2629 (R4) Kampmann 194.2 GOLD. 4.48 g. Äußerst seltenes und attraktives Exemplar. Kl. Feilspur am Rand, vorzüglich

Der Oströmische Kaiser Leo I. verlieh nach seinem Sieg über Avitus Ricimer das Amt eines patricius; dieser sollte über Westrom als Stellvertreter Leons regieren, wählte aber stattdessen einen Schattenkaiser hierfür aus, nämlich Maiorianus, welchen er am 1. April 457 zum Kaiser ausrufen ließ. Dies geschah gegen den Willen des oströmischen Kaisers und somit wurde der neue Kaiser Maiorianus von Byzanz nicht anerkannt. Zunächst erfolgreich in den Feldzügen gegen Gallien und Spanien, musste Maiorianus einen unvorteilhaften Frieden mit den Vandalen unter Geiserich abschließen. Dadurch war er bei Ricimer in Ungnade gefallen, wurde abgesetzt, ausgepeitscht und schließlich geköpft. Die Münzen des Maiorianus gelten alle als sehr selten. Dieses Exemplar wurde 2009 in der Nähe von Bonn gefunden und der Rheinischen Bodendenkmalpflege übergeben, wo es sich die letzten Jahre befand. Einige Jahre wurde es im Rheinischen Landesmuseum ausgestellt, bevor es an den Besitzer zurückgegeben wurde. Dokumente hierfür liegen der Münze bei.
Question about this auction? Contact Leipziger Münzhandlung Heidrun Höhn