NumisBids
Your Portal for Coin Auctions
  
Münzenhandlung G. Hirsch Nachfolger
Auction 333  21 Sep 2017
View prices realized

Lot 3145

     Find similar lots
Estimate: 20000 EUR
Lot unsold

Email Print
HABSBURGISCHE KRON- UND ERBLANDE
Maximilian I. 1493-1519, Antwerpen.3facher Schauguldiner 1509 (spätere Prägung 1517; Stempel von Ulrich Ursentaler) zur Annahme des Kaisertitels 1508. * MAXIMILIANVS . DEI . GRA . ROM . IMP . SEMP : AVG . ARCHIDVX . AVSTRIE Geharnischter Kaiser mit geschulterter Reichsfahne auf prächtig geschmücktem Roß rechts über Jahrzahl, davor Rosette. Rs: * PLVRIVMQ . EVROPE . PROVINCIAR' . REX . ET . PRINCEPS . POTENTISIM Gekrönter Reichsschild umgeben von den Wappen Ungarn, Neapel, Dalmatien, Portugal, Böhmen, England und Österreich, darum 19 Schilde der habsburgischen Erblande. Egg 14. M-T - (vgl. 82 in Au). Schulten 4458. Dav. 280. Schöne dunkle Patina. Kleine Druckstellen auf der Vs. 82,87 g. RR ss
Erworben bei Dr. Busso Peus Nachfolger, Frankfurt am Main, im Januar 1990. Ex Slg. Morosini, Auktion 44 Egger, Wien, 17. IV. 1913, Los 97. Ex Slg. Karl Latour von Thurmburg (Egger 1899). Maximilian I. hielt sich 1517 in den Niederlanden auf und bedurfte zahlreicher Geschenkmünzen, um als Kaiser auftreten zu können. Aus diesem Grund wollte er sich aus Hall Stempel schicken lassen. Die Eisen waren aber Eigentum der Haller Stempelschneider und die Innsbrucker Regierung sorgte sich, dass in Antwerpen Münzen von geringerem Silbergehalt geschlagen werden könnten, was sich negativ auf den Ruf der Haller Münze ausgewirkt hätte. Schließlich gab die Regierung nach und schickte einen Stempel für den Guldiner in die Niederlande, den man vorher aber mit einer Rosette gekennzeichnet hatte.
Question about this auction? Contact Münzenhandlung G. Hirsch Nachfolger