NumisBids
Your Portal for Coin Auctions
  
Fritz Rudolf Künker GmbH & Co. KG
Auction 300  1 Feb 2018
View prices realized

  Next lot Next
Lot 1

     Find similar lots
Estimate: 5000 EUR
Price realized: 6000 EUR

Email Print
BURGGRAF FRIEDRICH V. VON NÜRNBERG, 1361-1397. Goldgulden o. J. (1372-1396), Neustadt an der Aisch oder Langenzenn. 3,51 g. Der burggräfliche Wappenschild in Sechspaß, in den Außenwinkeln je ein Ringel//St. Johannes steht v. v. mit erhobener Rechten, mit der Linken den Kreuzstab schulternd, oben links Brackenkopf, unten rechts der vierfeldige Zollernschild. Fb. 301; Slg. Grüber (Auktion Künker 267) 3002; v. Arnim (Ducaten) 1; v. Schr. 113 leicht var.
GOLD. Von großer Seltenheit. Attraktives Exemplar, sehr schön-vorzüglich
Erworben 1978 von der Firma Laugwitz & Co., Berlin.
Dieser Goldgulden gehört zu den ersten Goldmünzen des Hauses Hohenzollern. Damit folgten die Prägeherren dem seit den 1330er Jahren in Mitteleuropa verbreiteten Goldnominal, das vor allem durch die rheinischen Bischofsstädte hergestellt wurde. Auch die Gestaltung des fränkischen Exemplars lehnt sich durch die Darstellung des Heiligen Johannes auf der Rückseite an das Vorbild an. Auf der Vorderseite ist dagegen das Wappen des Prägeherrn zu sehen, in diesem Fall der nach rechts aufgerichtete Löwe im Schild.
Question about this auction? Contact Fritz Rudolf Künker GmbH & Co. KG
  Next lot Next