NumisBids
Your Portal for Numismatic Auctions
  
Münzenhandlung G. Hirsch Nachfolger
Auction 371  9 Feb 2022
Pre-sale bidding closes in
21 days 19 hr 12 min

Lot 1293
  EUR
     Find similar lots
Estimate: 12 000 EUR
Minimum bid: 9600 EUR

Email Print
RÖMISCHE MÜNZEN, RÖMISCHES KAISERREICH
AELIUS. MITREGENT D. HADRIANUS. 136-138, Aureus. L AELIVS CAESAR Drapierte Büste r. Rs: TRIB POT COS II Pietas steht r. vor Altar, die Rechte erhoben, in der Linken Weihrauchgefäß. Im Feld PIETAS. C. 41. R.I.C. 2713. Calico 1448. 7.15g, Vs. hohes Relief. Rs. kl. Schürfspur. RG O L D fast vz

Ex Sammlung Dr. Hans Krähenbühl. Erworben von Bank Leu am 26.08.1970. Mit Fotokopie der Rechnung. Hadrian hatte keine eigenen Kinder. Um die Nachfolgefrage zu klären adoptierte er 136 den jungen Senator L. Ceionius Commodus, der unter dem Namen L. Aelius Caesar der Öffentlichkeit als Kronprinz präsentiert wurde. Warum die Wahl des Kaisers gerade auf ihn fiel ist viel diskutiert worden. Er hatte sich nicht durch besondere Leistungen hervorgetan und es bestand keine verwandtschaftliche Beziehung, was die Vermutung beflügelte, Hadrian könnte heimlich der leibliche Vater des Aelius gewesen sein. Andere sahen hier angesichts der schlechten Gesundheit des Hadrian eine Übergangslösung, weil sein Wunschkandidat M. Aurelius noch nicht alt genug war. Die Frage ist letztlich wohl nicht zu klären, jedenfalls wurde Aelius nie Kaiser, da er Anfang 138 etwa ein halbes Jahr vor Hadrian starb.
Question about this auction? Contact Münzenhandlung G. Hirsch Nachfolger