NumisBids
  
Münzenhandlung Harald Möller GmbH
Auction 83  21-22 May 2024
View prices realized

Lot 407

Starting price: 10 000 EUR
Lot unsold
Find similar lots
Share this lot: Share by Email
Sachsen/-Albertinische Linie.
Friedrich August I. 1694-1733. Sechseckige Reichstalerklippe 1719 Dresden von der Schnepper-Gesellschaft, auf das Schießen anlässlich der Vermählung seines Sohnes, Kurprinz Friedrich August (später Friedrich August II. bzw. August III. von Polen), mit Erzherzogin Maria Josepha von Österreich. Von großer Seltenheit. Maria Josepha war eine Tochter Kaiser Josef I. und dessen Gemahlin Amalia Wilhelmine von Braunschweig-Calenberg. 1719 heiratete sie in Wien Friedrich August II., welcher bereits 1712 in Bologna zum katholischen Glauben konvertiert war, um wie sein Vater als Anwärter für die polnische Krone in Frage zu kommen. Die Heirat mit Maria Josepha erschien dem sächsischen Kurfürsten zweckmäßig, damit sich Sachsen gegen das immer stärker werdende Preußen besser behaupten konnte. Aus der Ehe stammten insgesamt fünfzehn Kinder, von denen elf das Kindesalter überlebten. schöne Patina.

f. vz
Question about this auction? Contact Münzenhandlung Harald Möller GmbH